Instagram ist eine unserer liebsten Plattormen. Zeit mal einen Blick auf die interessantesten Accounts dort zu werfen!

Social Media ist mittlerweile aus unserem Leben kaum mehr wegzudenken. Vor allem Instagram hat sich im Laufe der Zeit zu einer der größten und vor allem beliebtesten Plattformen entwickelt, auf denen unzählige Bilder zu jedem Thema gepostet und verbreitet werden.

Auch die Bullet Journal Community ist dort sehr stark vertreten und neben Pinterest eine meiner größten Inspriationsquellen. Die Vielfalt ist wirklich immer wieder erstaunlich und ich verbringe häufig mehr Zeit dort, als ich sollte :)

Da es aber nicht nur mir so gehen soll, und sich das Stöbern dort auch wirklich lohnt, zeige ich dir heute mal meine liebsten Profile. Sharing is caring, und so möchte ich auch dich dorthin mitnehmen.

Um die Bilder dort zu sehen, brauchst du übrigens keinen eigenen Account. Du kannst einfach auf die entsprechenden Links klicken und wirst zu der öffentlichen Seite weitergeleitet.

Sieben auf einen Streich

Hier sind also meine liebsten BuJo Instagram Accounts, die Reihenfolge hat dabei jedoch keine Bedeutung:

Trag dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und erhalte als Dankeschön Zugriff auf jede Menge Bullet Journal Vorlagen in unserer Bibliothek! 


Du erhältst ca. zwei bis fünf Mal im Monat E-Mails von uns mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspiration für dein Bullet Journal. Außerdem informieren wir dich immer als allererstes, wenn es bei Punktkariert etwas Neues gibt!

Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du in der Datenschutzerklärung.

Frl.Stucki

Wer? Hinter Frl. Stucki steckt Anna, bei der sich alles um Lettering, Zeichnen und Bullet Journal dreht.

Warum? Ich stelle direkt zu Beginn mal eine gewagte These auf: mittlerweile lässt sich das Thema Journaling gar nicht mehr so richtig vom sogenannten Handlettering trennen. Die wenigsten BuJos werden ganz klassisch minimalistisch geführt, im Gegenteil. Oft beinhalten sie Elemente des Letterings. Auch hier bei uns ist das Thema immer wieder präsent.

Annas Account vereint diese beiden Themenbereiche perfekt miteinander. Sie zeigt regelmäßig Seiten ihres eignen Bullet Journals, es ist aber auch viel Raum für Aquarellmalereien und Lettering in ihrem Feed. Eine wunderbare Mischung aus Illustrationen und BuJos.

Pacificnotation

Wer? Der erste (und einzige) Mann hier in der Runde. Dan kommt aus San Francisco und sein Account ist dementsprechend auf Englisch geführt. Da es bei Instagram ja aber doch mehr um die Inspiration geht, stellt das keine Hürde dar.

Warum? Das Kontrastprogramm zu gerade. So sehr ich mein eher buntes oder zumindest farbiges BuJo mag, so gerne schaue ich mir auch Dans minimalistische Variante an. Sein Feed ist quasi komplett in schwarz/weiß gehalten und absolut stimmig. Die Bilder haben einen eher grafischen Einschlag und werden nur hin und wieder mal durch farbige Akzente unterbrochen. Er hat auch immer wieder wirklich coole Ideen zu Trackern und Listen, die ich endlich mal umsetzen muss!

BulletbyJulia

Wer? Julia kommt genau wie ich aus Baden-Württemberg, sogar ganz aus meiner Nähe. Auch wenn ich schon lange nicht mehr dort wohne, ist das doch ein lustiger Zufall. Sie gibt zudem auch Workshops zum Thema Stempeln im Bullet Journal.

Warum? Auch Julias BuJo gehört eher in die minimalistische und cleane Ecke. Sie arbeitet viel mit Stempeln und klaren Linien. Dieses Design zieht sich auch durch ihr gesamtes Profil, das hauptsächlich in Grautönen gehalten und sehr durchdacht ist. Ihren Feed schaue ich mir auch immer gerne im Gesamten an, ich finde auf diese Art kommen die Bilder fast noch mehr zum tragen.

Seras.Bullet.Journal

Wer? Sera kommt aus München und ihr Account ist ganz ihrem Journal gewidmet.

Warum? Seras BuJo hat eine Besonderheit: sie verwendet dafür kein normales, gebundenes Notizbuch, sondern ein Ringbuch von Filofax. Auch wenn ich mir das selbst nicht vorstellen könnte, finde ich es sehr interessant, auch diese Variante und ihrer Interpretation davon zu verfolgen. Zudem sind ihre einzelnen Seiten immer sehr inspirierend und dabei gut selbst umsetzbar.

106pink

Wer? Hinter diesem Account verbirgt sich Aya, die dort einmal in der Woche ihr Bullet Journal genauer zeigt.

Warum? Der Feed hält, was der Name verspricht: alles ist dort eher pastellig und verspielt. Für eine Rosaliebhaberin wie mich genau das Richtige. Ihre Überschriften sind immer sehr schön gelettert und die Seiten detailverliebt. Ein weiterer interessanter Punkt ist die Tatsache, dass Aya ein kariertes Notizbuch verwendet.

Journalbydesign

Wer? Der letzte der vorgestellten BuJo Instagram Accounts gehört Jen und kommt nun wieder aus den USA, genauer aus Texas.

Warum? Auf dieses Profil bin ich erst vor kurzem gestoßen und habe direkt mal eine Idee für meine Wochenübersicht „geklaut“. Die Seiten sind eher unkonventionell, verspielt und bunt, aber ich finde, sie haben auch das gewisse Etwas!

ByJohannaFritz

Wer? Johanna Fritz ist Coach, Speaker, Illustratorin, hat einen Podcast und ist im Social Media Marketing zu Hause. Zusätzlich hilft, motiviert und begleitet sie Frauen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Kurzum: sie macht und kann alles, was irgendwie mit Kreativität zu tun hat.

Warum? Wahrscheinlich habt ihr es schon gemerkt: ich bin ein großer Fan von Instagram Accounts, die auf ihre ganz eigene Weise stimmig wirken. Bei denen die Bilder einfach zusammenpassen und mich im Gesamten ansprechen. Johanna hebt allerdings all das auf eine ganz anderes Level!

Bei ihr haben nicht einfach alle Fotos den gleichen Filter oder Hintergrund. Ihr Feed ist ein Gesamtkunstwerk, bei dem jedes einzelne Bild wie ein Mosaikstein ist und ein Teil eines großes Bildes. Ich finde es unglaublich faszinierend, so vorausschauend und kreativ planen zu können. Und auch wenn es sehr bunt zugeht, wirkt es nie überladen, sondern immer freundlich und motivierend. Und auch wenn dieser Account nicht wirklich etwas mit dem Bullet Journaling zu tun hat, ist er so kreativ und motivierend, dass er nicht unerwähnt bleiben konnte.

Während ich diesen Post vorbereitet habe, hat sie angekündigt, ihr Konzept etwas umzustellen. Nichtsdestotrotz glaube ich, dass es sich auch weiterhin lohnt bei ihr reinzuschauen und belasse den Account hier in der Liste.

Und was hat es mit den +2 Accounts auf sich?

Neben unserem Hauptthema, dem Bullet Journaling, gibt es auch noch eine zweite Sache, die hier immer mal wieder präsent ist: Bücher! Vor allem durch unsere Reading Challenge und die regelmäßgen Updates finden sie hier immer wieder ihren Platz. Aber auch Sachbücher zum Thema (Hand)Lettering oder Bullet Journals haben wir schon vorgestellt.

Generell liebe ich Bücher sehr und bin auch sehr froh, aktuell wieder etwas mehr Muse fürs Lesen zu haben. Nur konsequent, dass ich auch ein paar #Bookstagram Instagram Accounts folge. Die beiden Profile, die ich euch vorstellen möchte, sind beide englischsprachig und sehr groß, aber auch einfach super schön!

MylittleBooktique

Wer? Haley kommt aus den USA und ihre Bio könnte ich quasi 1:1 übernehmen: Buchliebhaberin, kaffeesüchtig, viele Fotos und eine Träumerin.

Warum? Bei ihr geht es weniger um die vorgestellten Bücher, als um die Art und Weise, wie sie präsentiert werden. Ich bin, wie schon erwähnt, ein absoluter Liebhaber von stimmigen Feeds und ihre Bildsprache ist einfach perfekt. Ich mag diesen Vintage Vibe und das viele Holz, gepaart mit Kerzen und immer viel Kaffee. Die Fotos versprühen einen Hauch Gemütlichkeit und Geborgenheit. Bei ihr würde ich sofort einziehen!

Sweptawaybybooks

Wer? Alyssa kommt eigentlich aus Kanada, lebt aber aktuell etwas mehr in unserer Nähe, nämlich in Schottland. Sie ist Buchbloggerin und rezensiert so die vorgestellten Bücher auch immer kurz unter ihren Bildern.

Warum? Der Hauptgrund: die Bücher. Bei ihr geht es wirklich um den eigentlichen Inhalt und ihre Meinung dazu. Sie stellt in meinen Augen immer sehr interessante Neuerscheinungen vor, die schon oft auf meinem Wunschzettel gelandet sind. Aber auch ihre Fotos an sich sind immer schön anzuschauen.

Offensichtlich ist das mit dem Kaffee so ein Buchliebhaber Ding: auch bei ihr findet man auf fast jedem Bild eine Tasse dieses Getränks. Aber es macht ja auch Sinn: Bücher lesen hat etwas Entschleunigendes und ist zum Wohlfühlen da. Was passt dazu besser als ein guter Kaffee?

Wie gefallen dir die vorgestellten Instagram Accounts? Folgst du vielleicht sogar dem ein oder anderen schon? Welche Instagramer sind deine Favoriten? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen!