Nicht nur ein neuer Monat, sondern auch ein neues Bullet Journal! Hier ist meine Monatsübersicht für den August.

Diesmal stand ich nämlich vor einer schwierigen Entscheidung: nehme ich den August noch in mein altes Bullet Journal mit auf, in dem noch 40 Seiten frei sind? Oder starte ich schon jetzt das neue?

Bei mir ist es ganz unterschiedlich, wie viele Seiten ich für einen Monat benötige. Ich hatte schon Monate über nur 30 Seiten, andere schon auf 60. Es kann gut sein, dass die 40 für den August gereicht hätten. Ich habe mich aber letztendlich aus einem anderen Grund für das neue Bullet Journal entschieden.

Ende Juni ist mein Praxissemester zuende gegangen und damit auch mein Bachelorstudium. Im Juli war ich dann in Thailand und hatte überhaupt kein Bullet Journal. Der August stellt jetzt dementsprechend so etwas wie einen Neuanfang dar, und es hat sich einfach nicht richtig angefühlt, das alte Journal noch dafür zu benutzen.

Also hieß es für mich: neuer Monat, neuer Lebensabschnitt, neues Bullet Journal. Das fühlt sich eindeutig stimmiger an :)

Wie genau ich den Wechsel vollzogen habe und wie die ersten Seiten meines neuen Bullet Journals aussehen, werde ich dir in zwei extra Blogartikeln zeigen. Jetzt widmen wir uns erstmal meiner Monatsübersicht August!

Monatsübersicht August: Die erste Seite

Wo wir gerade beim Thema „es fühlt sich stimmiger an“ sind: Ich bin ein großer Fan davon, einen neuen Monat in meinem Bullet Journal mit einer Art Titelseite einzuleiten. Das habe ich im Laufe des letzten Jahres nur sporadisch gemacht, jetzt aber wieder gemerkt, wie gut mir das gefällt.

Da ich nicht besonders gut darin bin, viel zu doodeln oder Seiten auf andere Weise schön zu verzieren (was das angeht, bin ich wirklich extrem unbegabt), habe ich die Seite sehr minimalistisch gehalten. Das gefällt mir persönlich sehr gut! Es passt einfach zu mir und wirkt trotzdem gut, wie ich finde.

In den letzten Monaten habe ich außerdem immer eine Akzentfarbe ausgewählt. Dafür habe ich auf einen meiner Tombows aus dem Pastell-Set zurückgegriffen.

Diesen Monat war mir aber nach rot. Ich kann das nicht begründen, aber ich bin diesem Gefühl einfach nachgegangen und sehr zufrieden damit! Verwendet habe ich den roten Fineliner aus dem 10er Set der Staedtler Triplus Fineliner. Die habe ich besonders in meinem ersten Bullet Journal schon sehr viel verwendet. Sie scheinen ein wenig mehr durch als die Tombows, es ist aber immer noch nicht störend.

Zurück zur klassischen Monatsübersicht

Es ist ein kleiner Teufelskreis, die Geschichte mit mir und meiner Monatsübersicht. Ich habe einfach noch nicht das perfekte System für mich gefunden und wechsle meine Übersicht daher ständig. Im August geht es wieder zurück zur klassischen Liste.

Der August wird ein toller Monat! Meine kleine Schwester kommt nach einem Jahr in den USA wieder nach Hause und ich bin ein Wochenende in Holland. Bring it on!

Falls du noch Ideen brauchst, wie du deine Monatsübersicht gestalten kannst, schau mal hier vorbei.

Neu im August: Der Monatsfokus

Diese Seite ist für mich ganz neu! Ich habe mich dazu entschieden, jeden Monat einen Fokus festzulegen, der zum jeweiligen Monat passt. Ob „Fokus“ wirklich das richtige Wort dafür ist, weiß ich noch nicht – das klingt so sehr danach, als ginge es um To Do’s oder Ziele, dabei ist es eigentlich eher als eine Art Motto gedacht.

Im August heißt es jetzt jedenfalls Monatsfokus und ich habe mich für ein Gedicht von Hermann Hesse entschieden, bzw. für die erste Strophe von „Stufen“. Es passt einfach unglaublich gut zu meinem neuen Lebensabschnitt, der eben im August beginnt.

Habit & Self Care Tracker

An meinem Habit Tracker hat sich rein gar nichts geändert, außer dass ich meine Habits ein klein wenig angepasst habe. Ich habe den Fokus jetzt mehr auf mich gelegt und alles, was mit dem Haushalt zu tun hat, rausgenommen.

Es hat nämlich keinen Unterschied gemacht, wenn Dinge wie Wäsche waschen oder staubsaugen auch mit drin waren. Das hat nicht dazu geführt, dass ich das häufiger als normal gemacht habe. Eventuell werde ich noch eine extra Übersicht für den Haushalt anfertigen, das werde ich mal testen.

In meinen Habit Tracker kommen ab jetzt aber nur noch Sachen, die mich ganz persönlich betreffen. So habe ich zum Beispiel Meditieren aufgenommmen. Im Juni habe ich angefangen, jeden Morgen zehn Minuten zu meditieren. Das will ich auf jeden Fall weiterführen.

Und ja, Instagram und die Blogposts fallen da etwas aus der Reihe. Ich werde wahrscheinlich ein extra Bullet Journal nur für den Blog starten und dort alles diesbezüglich tracken und planen. Noch bin ich mir aber nicht sicher, wie ich das aufziehe, deswegen sind die beiden Punkte erstmal noch hier mit drin.

Jeden Tag ein kleines bisschen Self Care

Auch im August führe ich keinen klassischen Self Care Tracker, wie ich das lange getan habe. Stattdessen möchte ich wieder jeden Tag ganz bewusst etwas für mich tun. Das kann alles mögliche sein: ein Spaziergang am Rhein, eine 30 Sekunden Tanzparty, extra früh ins Bett gehen…

Was immer mir an dem Tag eben gut tut.

Falls du noch mehr Inspiration und Ideen suchst, wie du dein Bullet Journal für den Bereich Self Care nutzen kannst: Hier habe ich einen ganzen Artikel darüber geschrieben.

Ein absolutes Muss: Dankbarkeit

Auch in meiner Monatsübersicht August dürfen meine zwei Seiten Gratitude natürlich nicht fehlen. Besonders nachdem ich jetzt vier Wochen in Thailand unterwegs war bin ich nochmal dankbarer für alles, was ich hier in Deutschland habe und welche Möglichkeiten ich habe.

Es tut einfach unendlich gut, sich das jeden Tag bewusst zu machen!

Auch im August möchte ich keinen Punkt doppelt nennen, weshalb es einfach passend ist, das Ganze auf einer Doppelseite festzuhalten.

Wie sieht deine Monatsübersicht August aus?

Das war es mit meinen Monatsseiten für den August. Jetzt interessiert mich eins: Wie sieht deine Monatsübersicht aus? Komm in unsere kostenlose Community und zeig sie uns! :)

Komm in die Punktkariert Community

></p>
							</div>
													</div>
						<div class=