Heute widmen wir uns einer weiteren Kategorie der Reading Challenge und stellen dir einige Bücher vor, die du lesen kannst, um die Kategorie abzuhaken. Und zwar geht’s heute um Bücher mit einer Zahl im Titel!

Bei der Recherche für diesen Artikel habe ich festgestellt, dass das tatsächlich eine ziemlich dankbare Kategorie ist. Aus mehreren Gründen: Zum einen gibt’s einfach wirklich viele Bücher mit Zahl im Titel, zum anderen ist man hier ja null auf ein Thema festgelegt.

Die Buchtipps sind daher aufgeteilt in Romane und Sachbücher (ich find diesen Begriff so schlimm. „Non-fiction“ klingt so viel besser!) und du kannst dir einfach raussuchen, worauf du Lust hast.

Hier noch die weiteren Beiträge mit Buchtipps zu anderen Kategorien, die bisher online sind:

Kommen wir jetzt also zu den Buchtipps – wenn du weitere Empfehlungen hast, schreib sie super gerne in die Kommentare!

Romane mit einer Zahl im Titel

Starten wir mit den Romanen! Du findest bei jedem Buch Links zu Amazon, Thalia und wenn möglich auch zu Rebuy, wo du Bücher gebraucht kaufen kannst. Das sind jeweils Affiliate Links, über die wir eine kleine Provision erhalten, wenn du etwas darüber kaufst – für dich bleibt der Preis natürlich exakt der gleiche.

Jojo Moyes: Mein Herz in zwei Welten

„Mein Herz in zwei Welten“ ist die Fortsetzung von „Ein ganzes halbes Jahr“, bzw. ist es genau genommen der dritte Teil. Ich war erst unsicher, wie gut das Buch wohl noch sein kann, aber es hat mir doch wirklich gut gefallen!

Tatsächlich weiß ich noch, dass ich mich ein Wochenende lang total in der Geschichte verloren und es wirklich sehr schnell durch hatte, was eigentlich immer ein gutes Zeichen ist.

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

John Strelecky: The Big Five for Life

Das ist jetzt vermutlich absolut kein Geheimtipp: In „The Big Five for Life“ von John Strelecky geht es grob gesagt darum, herauszufinden, was einem im Leben wirklich wichtig ist – was eben die eigenen Big Five sind.

Es ist in Form einer Geschichte geschrieben, deswegen haben wir es mal bei den Romanen mit reingenommen. Ich finde, man muss sich an den Schreibstil etwas gewöhnen (genauso wie beim anderen Bestseller „Das Café am Rande der Welt“), aber man kann definitiv einiges für sich draus mitnehmen.

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

Walter Moers: Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär

Als ich Theresa gefragt habe, ob sie Bücher für diese Kategorie hat, hat sie mir direkt dieses hier geschickt! Hat übrigens nicht so viel mit Kinderbuch zu tun, wie man erstmal vermuten könnte.

Es ist mit 720 Seiten nicht unbedingt kurz, lohnt sich aber absolut!

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

Lisa Taddeo: Three Women

Und noch ein Buch von Theresa, das allerdings gerade noch bei ihr auf dem Nachttisch liegt und darauf wartet, gelesen zu werden. Wenn man sich mal die Rezensionen anschaut, scheint es aber wirklich sehr gut zu sein – und könnte übrigens auch für die Kategorie „Ein Buch von der Bestseller-Liste“ durchgehen.

Sobald Theresa das Buch gelesen hat, gibt’s ein Update!

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

Sachbücher/Non-Fiction-Bücher mit einer Zahl im Titel

Weiter geht’s mit den Non-Fiction-Büchern. Diese hier habe ich selber alle schon gelesen und kann sie absolut empfehlen.

Megan Rapinoe: One Life

„One Life“ war das erste Buch, das ich dieses Jahr für die Reading Challenge gelesen habe, nachdem meine Mama es mir zu Weihnachten geschenkt hat! Es ist eine Autobiographie über Megan Rapinoe, eine der erfolgreichsten Fußballerinnen der Welt und Aktivistin. Sie setzt sich vor allem im Kampf gegen Diskriminierung und Rassismus ein.

Ich fand es wahnsinnig inspirierend und habe es in weniger als 24 Stunden durchgelesen. Auch wenn du mit Fußball nichts am Hut hast, so wie ich, keine Sorge – lohnt sich trotzdem, es zu lesen!

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

James Clear: Die 1%-Methode

Das hier ist tatsächlich eins der besten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe – mittlerweile  schon zweimal. Es geht im Buch darum, wie du neue gesunde Gewohnheiten aufbaust und Routinen etablierst.

Es ist zum einen einfach super gut zu lesen, zum anderen wird das Thema so anschaulich und verständlich erklärt, dass man eigentlich gar nicht anders kann, als direkt an seinen eigenen Gewohnheiten zu arbeiten.

Und ich sag mal so: Eine so beständige und gesunde Morgenroutine wie im Moment hatte ich noch nie, also ja, was da drinsteht, funktioniert tatsächlich.

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

Christopher Schacht: Mit 50 Euro um die Welt

Fernweh und Reiselust in Pandemie-Zeiten ist hart – zum Glück gibt’s ne Menge Leute, die über ihre Reisen Bücher geschrieben haben. So zum Beispiel auch Christopher Schacht, der mit 50€ in Deutschland losgereist ist und dann innerhalb von 4 Jahren einmal die Welt umrundet hat, ohne dabei auch nur einmal ins Flugzeug zu steigen.

Dass da einige gute Geschichten zusammengekommen sind, kann man sich ja vorstellen. Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen!

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

Bronnie Ware: 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

Noch ein Buch, das ich schon zweimal gelesen habe. Bronnie Ware hat einige Jahre lang Sterbende durch ihre letzten Wochen und Monate begleitet und aus den Gesprächen viel für ihr eigenes Leben lernen können.

Es geht im Buch auch viel um ihre eigene Entwicklung und ihr eigenes inneres Wachstum, womit ich, als ich es 2019 gelesen habe, viel mehr anfangen konnte, als beim ersten Mal Lesen 2017. Mir hat’s auf jeden Fall gut gefallen.

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

Weitere Empfehlungen aus der Community

Wir haben bei Instagram nachgefragt, ob es weitere Empfehlungen für Bücher mit einer Zahl im Titel gibt :) Das hier sind die meistgenannten Titel:

Welche Bücher mit einer Zahl im Titel kannst du empfehlen? Hast du diese Kategorie der Reading Challenge vielleicht selber schon abgehakt? Schreib deine Tipps gerne in die Kommentare!