Schon seit Jahren sprechen wir darüber, hier auf dem Blog nicht einfach nur die Reading Challenge online zu stellen und alle paar Monate unsere Updates zu veröffentlichen, sondern generell noch mehr Inhalte und Tipps rund um die Challenge zu machen.

Und jetzt machen wir genau das endlich! In den nächsten Monaten werden wir zu vielen Kategorien aus der Challenge Buchtipps und Empfehlungen veröffentlichen.

Den Start machen heute Bücher über Finanzen und Geld. Warum ausgerechnet diese Kategorie?

Ganz einfach: Seitdem wir die Reading Challenge für 2021 veröffentlicht haben, haben wir tatsächlich schon einiges an Feedback bekommen, dass das eine der schwierigeren Kategorien ist.

Das können wir zum Glück ganz einfach beheben! :)

Warum ein Buch über Finanzen und Geld?

Bevor wir aber zu den Buchtipps kommen, können wir noch kurz darüber sprechen, warum wir die Kategorie überhaupt mit reingenommen haben.

Kurzform: Weil es ein super wichtiges Thema ist :D

Gerade für Frauen ist es unheimlich wichtig, sich damit so früh wie möglich auseinandersetzen, Stichwort Altersarmut und Rentenlücke. Außerdem verkaufen wir uns viel zu oft unter Wert, z.B. bei Gehaltsverhandlungen.

Ich habe im letzten Jahr angefangen, mich endlich intensiv mit Investieren, Altersvorsorge & Co. auseinanderzusetzen und auch, wenn es am Anfang etwas einschüchternd wirkt (ging zumindest mir so): Das Gefühl, den vollen Überblick und einen Plan für seine Finanzen zu haben, ist schon richtig gut.

An der Stelle kann ich dir übrigens schon mal Madame Moneypenny empfehlen, wo ich quasi mein gesamtes Wissen zu dem Thema herhabe. Den Podcast mag ich besonders gerne.

Viele der Bücher, die ich dir jetzt gleich zeige, habe ich auch selber für dieses Jahr auf meiner Leseliste, einige hab ich schon abhaken können. Ich bin sicher, es ist auch was für dich dabei :)

Buchtipps: Bücher über Finanzen und Geld

Okay, kommen wir also zu den Tipps! Du findest bei jedem Buch Links zu Amazon, Thalia und wenn möglich auch zu Rebuy, wo du Bücher gebraucht kaufen kannst.

Natascha Wegelin: Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können

Wir haben bei Instagram nach euren Empfehlungen für Bücher in dieser Kategorie gefragt und locker 90% haben dieses Buch genannt! Hatte ich natürlich auch schon auf der Liste :)

Natascha Wegelin ist die Gründerin von Madame Moneypenny. Das Buch ist der perfekte Einstieg, wenn du die Themen Finanzen, Altersvorsorge & Co. bisher vielleicht noch vor dir hergeschoben hast! Es ist nicht direkt ein Sachbuch, stattdessen sind die Infos und Tipps in die Story eines Grillabends eingebettet.

Ich habe es zugegebenermaßen selber nicht gelesen, aber es kamen so viele Empfehlungen dafür, dass ich das jetzt mal so an dich weitergebe!

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

Robert T. Kiyosaki: Rich Dad Poor Dad

Rich Dad Poor Dad war das erste Buch, das ich über das Thema Geld gelesen habe, und auch das fand ich zum Einstieg wirklich gut verständlich.

Robert Kiyosaki erzählt davon, wie er als Kind zwei Väter hatte – einen armen und einen reichen, und was er von beiden über den Umgang mit Geld gelernt hat. Sein reicher Vater hat ihm unter anderem beigebracht, das Geld für sich arbeiten zu lassen, indem man es investiert.

Im Buch findest du weniger konkrete Tipps, sondern mehr so die Grundprinzipien zum Umgang mit Geld und einige Denkanstöße. Aber gerade das macht es für den Einstieg gut geeignet!

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

George S. Clason: Der reichste Mann von Babylon

„The Richest Man in Babylon“ ist 1926 erschienen und schon sowas wie ein Klassiker im Bereich Finanzen, zumindest wird es wirklich überall empfohlen. Das Buch ist ebenfalls super als Einstieg geeignet, weil es auch hier um die absoluten Grundprinzipien geht.

Wenn du dich allerdings schon mit dem Thema Investieren auseinandergesetzt hast, wirst du hier vermutlich nicht viel Neues lernen.

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

André Kostolany: Die Kunst, über Geld nachzudenken

Auch dieses Buch wurde bei Instagram als Empfehlung genannt und ich habe es auch schon auf meiner Leseliste stehen – es soll nämlich dieses Jahr das Buch werden, das ich für die Reading Challenge in dieser Kategorie lese!

André Kostolany ist der „Börsenguru“ und hat an allen großen Börsen der Welt gearbeitet. Du brauchst kein Vorwissen über Aktien über die Börse, um das Buch zu lesen.

Mehr zu dem Buch teile ich gerne, wenn ich es dann selber gelesen habe :)

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

Barbara Stanny: Prince Charming isn’t coming – How women get smart about money

Dieses Buch habe ich als Empfehlung aus dem Onlinekurs von Madame Moneypenny mitgenommen, den ich letztes Jahr gemacht habe – auch das also scheinbar ein super Einstieg ins Thema.

Hier geht es weniger um konkrete Finanztipps, sondern mehr um das richtige Mindset und die Einstellung zum Thema Geld: Dass es keine gute Idee ist, sich auf seinen Partner aka Prince Charming zu verlassen, sondern die eigenen Finanzen lieber selbst in die Hand zu nehmen!

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia

Amanda Steinberg: Worth It – Your Money, Your Life, Your Terms

Noch eine Empfehlung aus dem Onlinekurs, noch ein Buch, das zwar schon eher in die Finanzrichtung geht, aber trotzdem auch zum Einstieg super geeignet ist.

Auch dieses Buch steht ziemlich weit oben bei mir auf der Liste – zwar nicht mehr zum Einstieg, aber ich möchte es dieses Jahr trotzdem super gerne lesen.

Zum Buch bei Amazon

Mike Michalowicz: Profit First

Profit First habe ich 2020 gelesen und in diesem Buch geht es weniger allgemein um das Thema Geld und Finanzen, sondern sehr konkret darum, wie du als Selbstständige:r oder Unternehmer:in dafür sorgst, dass dein Business wirklich profitabel ist und Gewinn macht.

Das Grundprinzip ist eigentlich ganz einfach: Du solltest nicht warten, bis irgendwann zufällig mal was an Gewinn übrig bleibt (das wird nämlich eh nicht passieren), sondern einfach einen gewissen Teil der Einnahmen sofort entnehmen und als Gewinn auf ein extra Konto packen.

Im Buch ist genau erklärt, wie du diese Strategie am besten umsetzt, indem du mit mehreren Kontos arbeitest usw. Ich fand’s super interessant und konnte viel für mich draus mitnehmen, also wenn du auch selbstständig bist – ich kann’s empfehlen!

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

Das waren 7 Bücher über Finanzen und Geld, die du für die Reading Challenge 2021 lesen kannst!

Ich habe mich bei der Auswahl vor allem auf Bücher beschränkt, die zum Einstieg gut geeignet sind. Wenn du schon mehr im Thema drin bist, kannst du natürlich auch Bücher lesen, in denen z.B. konkret um das Investieren mit ETFs geht, um Immobilien und was es da sonst noch so gibt.

Wenn du weitere Empfehlungen hast, die mit auf die Liste gehören, schreib sie gerne in die Kommentare und ich nehme sie in den Artikel mit auf! :)

"