Heute widmen wir uns nach Büchern über Finanzen und Geld der zweiten Kategorie unserer Reading Challenge, zu der wir dir einige Bücher vorschlagen möchten: ein Buch von einer Black Lives Matter Bücherliste!

Ein wahnsinnig wichtiges Thema – das ist es auch schon immer gewesen, aber durch den Mord an George Floyd im Mai 2020 ist es nochmal richtig hochgekocht und es gab weltweite Proteste.

Die Black Lives Matter Bewegung gibt es übrigens seit 2013, du kannst dich gerne auf der offiziellen Website weiter darüber informieren.

Bücher über Rassismus zu lesen ist natürlich nur ein erster kleiner Schritt, aber sich zu informieren und erstmal zu verstehen, was Rassismus überhaupt ist und wie wir als weiße Menschen bestimmte Verhaltensmuster in uns tragen, ohne dass wir uns dessen überhaupt bewusst sind, ist super wichtig.

Wir haben die Buchtipps aufgeteilt in Sachbücher und Romane, du kannst also entscheiden, welches Format dir besser gefällt. Je mehr Bücher von der Liste du liest, desto besser ist es natürlich :)

Black Lives Matter: Sachbücher

Starten wir mit den Sachbüchern! Wir haben einige rausgesucht, in denen es explizit um Rassismus in Deutschland geht, du findest hier aber auch englischsprachige Bücher, die dann vielleicht eher die amerikanische (oder britische) Perspektive einnehmen.

Du findest bei jedem Buch Links zu Amazon, Thalia und wenn möglich auch zu Rebuy, wo du Bücher gebraucht kaufen kannst. Das sind jeweils Affiliate Links, über die wir eine kleine Provision erhalten, wenn du etwas darüber kaufst – für dich bleibt der Preis natürlich exakt der gleiche.

Tupoka Ogette: Exit Racism

Exit Racism war das erste Buch, das ich letztes Jahr über Rassismus gelesen habe. Ich fand es wirklich sehr augenöffnend und konnte super viel lernen.

Das Buch ist meiner Meinung nach ein wirklich guter Einstieg und eine Art Begleitung, wenn man sich gerade das erste Mal wirklich mit Rassismus auseinandersetzt. Es gibt einen geschichtlichen Hintergrund, Übungen und auch weiterführende Links zu Artikeln und Videos.

Den Instagram-Account von Tupoka Ogette kann ich dir übrigens auch sehr empfehlen!

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

Alice Hasters: Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten

Weiter ging’s bei mir dann mit diesem Buch von Alice Hasters, das bei mir ebenfalls dazu geführt hat, dass ich mein eigenes Verhalten endlich mal selber reflektiert habe.

Hier geht’s vor allem viel um den Alltag, warum Fragen wie „Darf ich mal deine Haare anfassen?“ oder „Wo kommst du her?“ auch rassistisch sind und was sie mit BiPOC machen. Es war teilweise wirklich unangenehm für mich zu lesen, weil ich mich an manchen Stellen sehr wiedererkannt habe, aber genau durch diesen Prozess muss man dann eben durch.

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

Noah Sow: Deutschland Schwarz Weiß

Auch in diesem Buch geht es um den Alltagsrassismus in Deutschland: Welche rassistischen Gewohnheiten die allermeisten von uns in sich tragen, was Rasse und Rassismus überhaupt bedeutet und wo uns Rassismus im Alltag und in den Medien überall begegnet.

Genau wie die anderen beiden Bücher sehr augenöffnend!

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

Reni Eddo-Lodge: Warum ich nicht länger mit Weißen über Hautfarbe spreche

In diesem Buch erhältst du vor allem eine Perspektive auf strukturellen Rassismus in Großbritannien, dort kommt nämlich Reni Eddo-Lodge her.

Beim Lesen habe ich mich wirklich gefragt, wie ich eigentlich in der Schule Leistungskurs in Geschichte haben konnte und dort nie etwas von Kolonialismus in Europa gehört habe.

Also: Auch dieses Buch ist absolut empfehlenswert!

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

Ijeoma Oluo: So you want to talk about race

Dieses Buch habe ich selber noch nicht gelesen, es steht aber weit oben auf meiner Liste.

Was ich durch den ersten Blick ins Buch besonders gut finde, ist der Aufbau der Kapitel, die nämlich jeweils eine einzelne Frage wie „Is police brutality really about race?“ oder „Why can’t I touch your hair?“ beantworten.

Zum Buch bei Amazonbei Rebuy

Ibram X. Kendi: How to be an Antiracist

Die Kernbotschaft dieses Buchs: Es reicht nicht, nicht rassistisch zu handeln und dem ganzen Thema neutral gegenüberzustehen. Was es braucht, ist aktives antirassistisches Verhalten.

Ich fand es nicht immer super einfach zu lesen, konnte aber trotzdem etwas für mich draus mitnehmen!

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia

Black Lives Matter: Romane

Kommen wir als nächstes zu den Romanen. In dieser Form von konkreten Geschichten über Rassismus zu lesen, ist auf jeden Fall nochmal was ganz anderes.

Da wir hier (bisher) selber noch nicht viel gelesen haben, tun wir uns schwer damit, etwas konkretes zu den Büchern zu sagen – das ergänzen wir gerne, sobald wir wirklich was dazu sagen können. Daher haben wir hier erstmal nur recherchiert und dir eine Auswahl zusammengestellt!

Chimamanda Ngozi Adichie: Americanah

In Americanah geht es um die Liebesgeschichte von Ifemelu und Obinze, die in Nigeria aufwachsen, deren Wege sich dann aber trennen. Ifemelu studiert in den USA, Obinze landet als illegaler Einwanderer in London.

Das Buch möchte ich in diesem Jahr für diese Kategorie lesen und berichte dann gerne mehr, wenn ich damit durch bin :)

Zum Buch bei Amazon / bei Thalia / bei Rebuy

Weitere Romane

Wie gesagt: Zu den weiteren Büchern können wir leider nicht sagen, da wir sie selber nicht gelesen haben. Wenn du sie schon kennst, schreib gerne in die Kommentare, wie du sie fandest!

Das waren 11 Bücher rund um (Anti-)Rassismus und Black Lives Matter, die du für die Reading Challenge (und darüber hinaus!) lesen kannst.

Wenn du weitere Tipps und Empfehlungen für die Black Lives Matter Kategorie hast, schreib sie super gerne in die Kommentare und wir nehmen sie dann hier noch mit auf!

"