Die Monatsübersicht November in meinem Bullet Journal ist fertig und in diesem Post zeige ich dir, wie ich sie gestaltet habe.

November! Das Jahr neigt sich nun wirklich dem Ende entgegen und wir nähern uns in großen Schritten Weihnachten und Silvester. Aber nun steht erstmal der November vor der Tür. Eigentlich ja so ziemlich der unbeliebteste Monat des Jahres, oder hast du schon einmal jemanden sagen hören: oh toll, endlich November?

Ich selbst bin dieses Jahr ganz froh über diesen Monat, in dem einfach mal nicht allzu viel ansteht. Im Oktober war ich viel unterwegs und auch wenn ich das liebe, hatte vor allem gegen Ende wirklich wenig Zeit für mich selbst.

Im November habe ich nun vor, mich um einige liegengebliebene Dinge zu kümmern und mich mehr am Schreibtisch zu befinden. Die Uni ruft, und auch einige andere Projekte erfordern Aufmerksamkeit bevor im Dezember der ganze Weihnachtstrubel und auch mein Geburtstag warten.

Wenn wir jetzt auch noch nicht allzu schlechtes Wetter bekommen, habe ich dieses Jahr so gar nichts gegen den November!

Trag dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und erhalte als Dankeschön Zugriff auf jede Menge Bullet Journal Vorlagen in unserer Bibliothek! 


Du erhältst ca. zwei bis fünf Mal im Monat E-Mails von uns mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspiration für dein Bullet Journal. Außerdem informieren wir dich immer als allererstes, wenn es bei Punktkariert etwas Neues gibt!

Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du in der Datenschutzerklärung.

Die erste Doppelseite: der Kalender

Wenn du schon etwas länger auf Punktkariert liest und auch meine bisherigen Monatsübersichten kennst, wird dich meine Gestaltung des Kalender vielleicht etwas überraschen. Bisher bestand dieser nämlich fast immer aus einer einfachen Liste, in der ich die Tage untereinander aufgeschrieben habe.

Ich mag diese Art immer noch sehr gerne, weil alles auf eine Seite passt und ich trotzdem alle „Termine“ unterbringe.

Für die neue Monatsübersicht November habe ich mich jedoch für eine Variante mit Kästchen entschieden. Damit ich genügend Platz habe, erstreckt sich der Kalender nun auch über eine ganze Doppelseite. Auf nur einer Seite werden die Kästchen für die einzelnen Tage einfach zu klein und es ist zu gequetscht.

Am Anfang einer jeden Woche ist bei dieser Variante nun auch noch Platz für eine kleine Übersicht an Aufgaben, die erledigt werden müssen. Da kann ich nun auch immer zwischendurch schon To Dos eintragen, die mir in den Wochen davor einfallen, die aber noch nicht relevant sind.

Als Akzentfarbe für den Monat November habe ich einen Pastell Textmarker in gelb gewählt, in der Hoffnung auf einen goldenen Herbst oder doch zumindest einige Sonnenstunden :)

Monatsübersicht September Kalender

Das abgewandelte Gratitude Log

Ich hätte es nie gedacht, aber ich schwöre mittlerweile auf mein Dankbarkeits-Log. Ich mag es sehr gerne, mich abends hinzusetzen und den Tag kurz zu reflektieren. Zu überlegen, was gut und schön war, was mich glücklich gemacht hat und wofür ich dankbar bin.

Angelehnt an das Buch „some lines a day“ von Leuchtturm1917 habe ich das Gratitude Log nun etwas abgewandelt. Um noch etwas freier in meiner Gestaltung zu sein und mich nicht nur auf „Dankbarkeit“ zu beschränken, habe ich meine Liste „3 lines a day“ genannt und immer drei Zeilen pro Tag freigelassen.

Insgesamt erstreckt sich diese Kategorie nun über drei Seiten. Ich möchte dort alles notieren, was mich positiv beschäftigt hat an den jeweiligen Tagen. Ganz egal ob es sich dabei um das gute Wetter oder ein Treffen mit Freunden handelt. Manchmal ist es vielleicht auch einfach die Tasse Kaffee, die ich in aller Ruhe morgens im Bett getrunken habe.

Monatsübersicht September 3 lines a day

Wieder dabei: der Habit Tracker

Der Habit Tracker und ich, das ist mittlerweile fast so etwas wie ein Hass-Liebe.

Am Anfang meiner Bullet Journal Zeit war ich restlos begeistert von dem Konzept. Ich habe ihn jeden Monat, zugegeben allerdings mal mehr und mal weniger erfolgreich, genutzt und hätte nie darüber nachgedacht, ihn nicht mehr zu im BuJo zu haben.

Mit der Zeit fing er allerdings an, mich zu frustrieren. Grundsätzlich tut mir Druck immer gut, ich arbeite am besten unter Zeitdruck und brauche oft den berühmten Tritt in den Hintern. Ich habe mich allerdings wirklich sehr eingeschränkt gefühlt und es fiel mehr schwer, alles abzuhaken, da ich oft unterwegs bin und die Liste immer länger und länger wurde.

In den letzten Monaten habe ich ihn dann als Konzequenz daraus einfach weggelassen. Das war am Anfang sehr befreiend, mittlerweile fehlt mir diese Art der Selbstkontrolle allerdings doch. Deshalb wage ich in der Monatsübersicht November einen neuen Versuch mit dem Habit Tracker.

Das Design und die einzelnen Punkte haben sich nicht groß geändert im Vergleich zu den bisherigen Varianten. Ich hoffe, dass ich ihn diesen Monat wieder erfolgreich nutzen werde.

Monatsübersicht September habit tracker

Weitere Tracker wie zum Beispiel den Self Care Tracker oder einen Workout Tracker habe ich aktuell nicht mehr in der Monatsübersicht drin. Je nachdem werde ich sie in die jeweiligen Wochenübersichten integrieren, für den ganzen Monat haben sie sich einfach zur Zeit nicht bewährt.

Die erste Wochenübersicht

Direkt mitgestaltet habe ich auch die erste Wochenübersicht für den November. Wenn eine Woche sich über zwei Monate erstreckt, wird sie immer dem Monat zugeordnet, dessen Tage überwiegen. Deshalb befindet sich jetzt Woche 44 schon in der Monatsübersicht November, auch wenn sie zwei Tage des Oktobers enthält.

Da ich noch nicht wusste, wie viele Termine in dieser Woche anstehen und wie viel Platz ich benötigen werde, habe ich sie zunächst auf eine Seite ausgelegt. Auf dieser befinden sich die jeweiligen Übersichten und ein kleines Zitat: „Besser ein oops, als ein was wäre wenn.“

Monatsübersicht November erste Wochenübersicht

Und wie sieht es bei dir aus?

Ist deine Monatsübersicht November auch bereits fertig? In unserer Punktkariert Bibliothek findest du jede Menge Vorlagen, die du ausdrucken und in dein eigenes Bullet Journal einkleben kannst. Selbstverständlich auch ganz aktuell mit Ideen für den November.