In diesem Post zeige ich euch nicht nur meine Monatsübersicht Januar sondern auch mein Setup für 2018 mit den verschiedenen Challenges und Trackern.

Wahnsinn, jetzt ist das Jahr 2017 schon rum. Auch wenn es sich anfühlt, als wäre das Jahr im Flug vergangen, ist doch sehr viel passiert. Tolle Urlaube, großartige Geschichten und Erinnerungen mit den besten Menschen. Es hat lange gedauert, aber ich habe mittlerweile das Gefühl, wirklich angekommen zu sein in meinem Freundeskreis. Wenn ich also so darüber nachdenke, war es alles in allem ein gutes Jahr. Selbstverständlich gab es einige schmerzhafte Momente, aber im Endeffekt konnte ich auch aus diesen Erlebnissen etwas mitnehmen. Lessons learned, sozusagen!

Aber genug mit dem Blick zurück und:

Hallo 2018!

Habt ihr Vorsätze für das neue Jahr? Ich bin im Dezember 30 geworden und so unangenehm der Gedanke vorher war, umso entspannter ist es jetzt. Denn nun ist es einfach soweit, da steht die große 3 am Anfang des Alters und passiert ist eigentlich – nichts.

Meine Vorsätze haben dementsprechend auch eher mit Sachen zu tun, die mich persönlich weiterbringen und mir gut tun. Neben dem obligatorischen „Mehr Sport“ und „Gesünder essen“ (haha), befinden sich so Dinge wie „häufiger tatsächlich das sagen, was man denkt und sagen möchte“ und „weniger auf die (unqualifizierte) Meinung anderer hören“ auf meiner imaginären Liste.

Dazu passt auch mein aktuelles Lieblingszitat perfekt:

Follow your intuition. Be smart, be brave, tell the truth, and don’t take any shit.

Folge deiner Intuition. Sei clever, sei mutig, sage die Wahrheit, und akzeptiere keinen Mist.

Genau so möchte ich mein neues (Lebens-)Jahr gestalten.

Über mein Deckblatt habe ich mir zunächst gar keine großen Gedanken gemacht und nur die Zahl hingeschrieben. Da das aber doch etwas leer war, hab ich mir überlegt, was meine größten Ziele für 2018 sind. Ich habe darüber eine ganze Weile nachgedacht und um ehrlich zu sein, sind es im Endeffekt zwei ganz unspektakuläre Dinge: ich möchte glücklich/zufrieden sein, und gesund.

Denn alles andere, was ich mir an materiellen Dingen wünsche oder welche Ziele ich erreichen möchte, laufen am Ende auf genau diese Gefühle hinaus: Glück und Zufriedenheit. Und ohne Gesundheit ist sowieso alles andere nebensächlich.

Monatsübersicht Januar Deckblatt

Jetzt ist es aber auch genug mit den tiefschürfenden Gedanken. Um ehrlich zu sein ist aber (m)ein Bullet Journal auch genau der richtige Ort dafür :)

Die Challenges für das neue Jahr

Ich habe beschlossen, mir nicht zu viele Challenges und Tracker aufzuerlegen. In der Vergangenheit habe ich oft gemerkt, dass sie am Ende eher Ballast darstellen als tatsächliche Hilfe.

So ganz ohne geht es aber natürlich auch nicht, und deshalb habe ich die Übersicht für das neue Jahr direkt mal mit meiner Lieblingschallenge begonnen:

Punktkariert liest – die Reading Challenge

Auch wenn wir einen sehr unterschiedlichen Geschmack haben, lesen Lea und ich sehr gerne und viel. Schon letztes Jahr haben wir uns deshalb unsere eigene Challenge ausgedacht, um möglichst viele unterschiedliche Bücher zu lesen.

Dieses Jahr haben wir uns überlegt, das als gemeinsames Projekt mit euch zusammen aufzuziehen und die Punktkariert Reading Challenge ins Leben gerufen. Dabei geht es darum, insgesamt (mindestens) 30 Bücher zu lesen, die sich bestimmten Kategorien zuordnen lassen.

Alle Infos dazu findet ihr zusammengefasst hier: Punktkariert Reading Challenge 2018

Wir würden uns sehr freuen, wenn viele von euch dabei sind! Selbstverständlich könnt ihr einzelne Kategorien auch noch etwas anpassen. Wir werden regelmäßig Updates posten und freuen uns auf den Austausch mit euch!

Monatsübersicht Januar Reading Challenge

In meinem Bullet Journal habe ich die Challenge als Liste auf einer Seite zusammengefasst. Dort hake ich dann einfach die einzelnen Kategorien ab. Auf der linken Hälfte der Doppelseite wede ich zusätzlich noch notieren, welches Buch ich genau gelesen habe.

Ein Versuch: die Spar Challenge

Diese Challenge habe ich von Lea übernommen, die sie bereits letztes Jahr erfolgreich durchgeführt hat.

Dabei ist das Ziel, jede Woche einen Betrag zwischen einem und 52 Euro auf ein Sparbuch zu überweisen. Am Ende des Jahres kommen so insgesamt fast 1400 Euro zusammen!

Ich bin wirklich sehr gespannt, ob das für mich funktionieren wird. Um ehrlich zu sein, ich bin sehr skeptisch, da ich schon wieder so viele Reisen geplant habe, für die ich unter Umständen das Geld dann schon früher ausgeben werde. Aber ich habe es mir vorgenommen und wir werden sehen!

Monatsübersicht Januar Spar Challenge

Social Media Tracker

Aktuell mein einziger Tracker für dieses Jahr. Eigentlich auch eher eine Spielerei, aber ich möchte ganz gerne sehen, wie sich die Zahlen entwicken und verändern.

Dabei werde ich einfach immer am ersten Tag einens Monats die aktuellen Followerzahlen bzw. Anmeldungen eintragen.

Monatsübersicht Januar Social Media

Die eigentliche Monatsübersicht Januar 2018

Jetzt habe ich schon so viel geschrieben und erzählt und bin noch gar nicht so richtig zum eigentlichen Punkt gekommen: der Monatsübersicht Januar für 2018. Aber irgendwie gehören ja auch die vorherigen Seiten zum Januar.

Wenig überraschend besteht die erste Doppelseite aus einem Zitat und einem Kalender in Listenform. In unserer Facebook Community haben wir in den letzten Tagen sehr intensiv darüber diskutiert, ob und warum jemand im Bullet Journal viele englische Begriffe und Zitate benutzt. Ich kann für mich sagen, dass obwohl Deutsch meine Muttersprache ist, Englisch für mich in vielen Dingen intuitiver ist. Ich lese quasi nur englische Bücher und gucke Serien und Filme im Original. Deshalb sind auch in meinem BuJo viele Elemente auf Englisch, da sich das für mich normal anfühlt.

So eben auch dieses Zitat, das übersetzt so viel bedeutet wie: „Der Mond sieht keine seiner Phasen besser als eine andere an. Sie (er) strahlt einfach, gleichmäßig umwerfend schön während jeder Wandlung. Warum sollten wir anders sein?“

Ich mag den Mond ohnehin sehr und fand die Bedeutung hinter diesen Worten auch sehr passend für den Beginn eines neuen Jahres.

Monatsübersicht Januar Kalender

In den letzten Monaten hätten nun an dieser Stelle noch diverse andere Seiten ihren Auftritt bekommen: Habit Tracker, Self Care Tracker, Gratitude Log, Memories, …

Bei der aktuellen Monatsübersicht Januar habe ich mich nun ganz bewusst gegen all diese Dinge entschieden. Sie haben mich eher eingeschränkt und beschwert als mich befreit, eher Zeit und Nerven gekostet als geholfen. Deshalb mussten sie nun gehen.

Der einzige Tracker, den ich weiterhin führen möchte, ist der Workout Tracker. In diesen trage ich einfach ein, was und wie viel ich an den jeweiligen Tagen so gemacht habe. Sei es Yoga, Cardio oder Youtube Videos. Darüber behalte ich gerne den Überblick, sodass mir diese Seite tatsächlich etwas bringt.

Monatsübersicht Januar Workout

Bezüglich des Gratitude Logs bin ich dazu übergegangen, meine Empfindungen direkt an dem jeweiligen Datum in den Tagsübersichten festzuhalten. In den letzten Tagen habe ich wieder gemerkt, wie sehr es mir hilft, Gedanken niederzuschreiben. Gerade wenn der Kopf sehr voll ist oder die Stimmung nicht so gut, ist das ungemein befreiend.

Deshalb ist die nächste Seite nun auch schon die erste Wochenübersicht für 2018. Besonders angenehm ist ja, dass das neue Jahr an einem Montag beginnt. Für die Planung im Bullet Journal geradezu perfekt :)

Die Übersicht erstreckt sich dieses Mal über eine ganze Doppelseite. Ich habe mir relativ viel vorgenommen für den Beginn des Jahres und hoffe, dass mir diese Tabelle dabei hilft. In der Spalte für Termine möchte ich tatsächliche Termine oder Ereignisse eintragen, bei Blog und Uni immer das, was ich an diesem Tag erledigen will/soll/muss.

Die Tagesübersichten werde ich wie gehabt immer erst frühestens am Abend vorher anlegen und immer so viel Platz in Anspruch nehmen, wie ich brauche. In den letzten Tagen war das immer eine ganze Seite, je nachdem wird es aber sehr variieren.

Monatsübersicht Januar Woche 1

So weit, so gut. Das war nun also meine Monatsübersicht Januar inklusive Exkurs in die Planung für das ganze neue Jahr. Ich bin gespannt, wie ich zurecht komme damit und was 2018 so bringen wird!

Wir wünschen euch einen guten Rutsch und ein erfolgreiches, gesundes Jahr 2018! Wir sehen uns! :)