Das erste Quartal von 2019 ist vorbei – wie läuft die Reading Challenge bisher für uns?

Nachdem wir die #punktkariertliest Reading Challenge 2018 erstmals veröffentlicht haben, war das Feedback wirklich grandios! Also war uns klar: Das machen wir 2019 wieder.

Gesagt, getan! Wir haben uns einige neue Punkte für die Challenge überlegt. Hier findest du nochmal alle Infos auf einen Blick. Die Regeln sind einfach: die Reihenfolge ist egal, und pro Buch darf nur ein Punkt auf der Liste abgehakt werden.

Was in der Theorie einfach klingt, war für uns im letzten Jahr nicht ganz so einfach umzusetzen, und so müssen wir leider sagen, dass wir ziemlich deutlich gescheitert sind, was die Anzahl der gelesenen Bücher angeht.

2019 haben wir jetzt einen neuen Versuch gestartet und geben dir heute ein Update, wie es bisher bei uns läuft und was wir gelesen haben!

Trag dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und erhalte als Dankeschön Zugriff auf jede Menge Bullet Journal Vorlagen in unserer Bibliothek! 


Du erhältst ca. zwei bis fünf Mal im Monat E-Mails von uns mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspiration für dein Bullet Journal. Außerdem informieren wir dich immer als allererstes, wenn es bei Punktkariert etwas Neues gibt!

Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du in der Datenschutzerklärung.

Lea

Ich muss ehrlich sagen: Ich hätte nicht gedacht, dass ich Ende März auf einem so guten Weg bin, die Challenge diesmal erfolgreich zu beenden!

Tatsächlich habe ich echt schon relativ viel gelesen – zumindest für meine Verhältnisse – und bin ziemlich zufrieden bisher. Ich versuche es mir immer mehr zur Routine zu machen, abends vor dem Schlafengehen noch zu lesen und es klappt immer besser.

Meine Schwierigkeiten

Man sollte meinen, die Challenge ist für uns ein Kinderspiel, weil wir sie uns ja selber ausgedacht haben. Ist aber nicht so! Zumindest nicht für mich.

Denn ich lese seit einigen Jahren so gut wie gar keine Romane mehr, sondern eher „Sachbücher“ (ich mag diesen Ausdruck überhaupt nicht) – also Bücher, die nicht nur gute Unterhaltung sind, sondern die mich auch auf irgendeine Weise weiterbringen.

In den letzten Jahren waren das dann vor allem Bücher, die sich rund ums Thema (Online-)Business gedreht haben. 2019 habe ich entschieden, meinen Horizont mal etwas zu erweitern und auch mal in andere Richtungen zu schauen zu lesen. Diese andere Richtung war bisher vor allem das Thema Gesundheit/Ernährung.

Die Schwierigkeit daran: Das lässt sich nicht immer so leicht mit den Punkten der Reading Challenge verbinden. Aktuell habe ich einige Bücher angefangen, die wahrscheinlich für die Challenge nicht zählen werden – aber gut, so ist es dann halt.

Diese Bücher habe ich bisher gelesen

Einige Kategorien habe ich aber schon erfolgreich abgedeckt – daher hier jetzt alle Bücher, die ich 2019 schon gelesen habe!

  • ein Buch, das dich persönlich weiterbringt

In diese Kategorie fällt aus den oben genannten Gründen nahezu alles, was ich so lese. Demnach war der Punkt ziemlich schnell erledigt. Gelesen habe ich „Blue Zones: 9 lessons for living longer“ von Dan Buettner.

Es geht darum, dass es bestimmte Orte auf der Welt gibt (die sogenannten Blue Zones), in denen es überdurchschnittlich viele Menschen gibt, die über 100 Jahre alt sind. Was die Menschen an diesen Orten anders machen, wird im Buch erklärt – und ich konnte einiges daraus für mich selber mitnehmen.

Angebot
The Blue Zones, Second Edition: 9 Lessons for Living Longer From the People Who've Lived the Longest
4 Bewertungen
The Blue Zones, Second Edition: 9 Lessons for Living Longer From the People Who've Lived the Longest
  • Dan Buettner
  • Herausgeber: National Geographic
  • Auflage Nr. 2 (06.11.2012)
  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • ein Buch von einer deutschen Autorin

Hier war für mich relativ schnell klar, dass die deutsche Autorin Julia Engelmann wird. Ich mag ihre Texte wirklich sehr, sehr gerne und habe mich hier dem neuesten gewidmet: „Keine Ahnung, ob das Liebe ist“. Kann ich sehr empfehlen!

Keine Ahnung, ob das Liebe ist: Poetry
106 Bewertungen
Keine Ahnung, ob das Liebe ist: Poetry
  • Julia Engelmann
  • Herausgeber: Goldmann Verlag
  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • eine Biographie

Nachdem ich den Film im Kino gesehen habe, war für mich klar, dass ich auch auf jeden Fall das Buch lesen möchte: „Der Junge muss an die frische Luft“ von Hape Kerkeling. Im Kino hat mich die Geschichte sehr bewegt (wen nicht?) und für das Buch habe ich dann genau einen Sonntag gebraucht.

Auch wenn es im Buch ja hauptsächlich um die Kindheit von Hape Kerkeling geht, habe ich entschieden, dass das Buch in die Kategorie „Biographie“ passt.

Der Junge muss an die frische Luft: Meine Kindheit und ich
751 Bewertungen
Der Junge muss an die frische Luft: Meine Kindheit und ich
  • Hape Kerkeling
  • Herausgeber: Piper Taschenbuch
  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • ein Buch in einer anderen Sprache

Auch dieser Punkt ist mir überhaupt nicht schwer gefallen, weil ich wirklich sehr viel auf Englisch lese – unter anderem, weil die deutsche Version von englischen Büchern oft einfach deutlich teurer ist, und ich auch einfach Englisch sehr gerne mag.

Gelesen habe ich „Company of One“ von Paul Jarvis – dann doch nochmal wieder ein Buch, das sich ums Thema Business dreht!

Company of One: Why Staying Small Is the Next Big Thing for Business (English Edition)
1 Bewertungen
Company of One: Why Staying Small Is the Next Big Thing for Business (English Edition)
  • Paul Jarvis
  • Houghton Mifflin Harcourt
  • Kindle Ausgabe
  • Englisch
  • ein Buch, das verfilmt wurde

Ich konnte nicht anders. Das Buch, das verfilmt wurde, musste dieses Jahr natürlich „Fantastic Beasts: Crimes of Grindelwald“ sein :) Ich bin auch wirklich froh, dass es die Möglichkeit gibt, das Screenplay zu lesen, nachdem der Film ja doch hin und wieder etwas verwirrend war…

Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald – The Original Screenplay
19 Bewertungen
Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald – The Original Screenplay
  • J.K. Rowling
  • Herausgeber: Little, Brown
  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • ein Buch, das außerhalb von Europa spielt

Aus Gründen hatte ich das dringende Bedürfnis, Bücher zu lesen, in denen es ums Reisen geht. Zwei sind es bisher dieses Jahr schon, und das erste ist „Meerblick statt Frühschicht“ von Carina Herrmann. Sie war einige Jahre Krankenschwester auf der Kinderonkologie und hat dann gemerkt, dass das so für sie nicht mehr lange weitergeht. Also ist sie nach Australien geflogen.

Im Buch erzählt sie von ihrer Reise im Außen, durch Australien und Indonesien, und im Innen, denn das Ganze hat einiges für sie verändert. Mittlerweile ist sie erfolgreiche Reisebloggerin und Unternehmerin.

Meerblick statt Frühschicht: Warum ich losreisen musste, um bei mir selbst anzukommen
50 Bewertungen
Meerblick statt Frühschicht: Warum ich losreisen musste, um bei mir selbst anzukommen
  • Carina Herrmann
  • Herausgeber: Piper Taschenbuch
  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • ein Buch, das auf einer wahren Geschichte basiert

Das zweite Buch rund ums Reisen ist „Mit 50€ um die Welt“ von Christopher Schacht. Er ist 2013 – mit 50€ – in Deutschland losgezogen und hat dann innerhalb von 4 Jahren, ohne zu fliegen, einmal die Welt umrundet.

Eine ziemlich beeindruckende Geschichte!

Mit 50 Euro um die Welt: Wie ich mit wenig in der Tasche loszog und als reicher Mensch zurückkam.
118 Bewertungen

Theresa

Mein erstes Zwischenfazit ist (leider) so ziemlich das Gegenteil von dem was Lea berichtet hat. Mir, die eigentlich immer und überall viel gelesen hat, fällt es aktuell unglaublich schwer, tatsächlich ein Buch zu lesen.

Es ist dabei nicht so, dass ich nicht genug spannende Bücher im Schrank hätte, die mich auch wirklich interessieren.

Meine Schwierigkeiten

Eigentlich kann ich gar nicht richtig glauben, dass mir unsere eigenen Challenge solche Schwierigkeiten bereitet. Aber es fällt mir aktuell sehr schwer, das Lesen in den Alltag zu integrieren. Wenn ich arbeite, im Auto bin oder irgendwas im Haushalt mache, höre ich Podcasts. Mittlerweile bin ich sogar dazu übergegangen, diese auch Abends im Bett zu hören. Das geht natürlich enorm von meiner Zeit zum Lesen ab.

Dazu kommt, dass ich mich kaum auf ein Buch konzentrieren kann aktuell. Ich habe mindestens sechs Bücher angefangen, aber quasi keins zu Ende gelesen. Dieses zur Ruhe kommen und tatsächlich den Fokus auf ein Buch richten fällt mir aktuell sehr schwer.

Aus diesem Grund bringe ich es aktuell nur auf zwei Bücher. Ich bin aber hochmotiviert, die kommenden Monate erfolgreicher zu gestalten!

Diese Bücher habe ich bisher gelesen

  • ein Buch, das dich persönlich weiterbringt

Im letzten Jahr habe ich bereits das Buch „Das Café am Rande der Welt“  von John Strelecky gelesen, in diesem Jahr habe ich mich „The Big Five for Life“ gewidmet. Auch hier erzählt der Protagonist eine Geschichte, die sich um persönliche Ziele dreht, in diesem Fall verknüpft mit den Zielen eines Unternehmens.

Ein bisschen sehr blumig, aber ich habe doch viele Impulse daraus mitgenommen!

The Big Five for Life: Was wirklich zählt im Leben
448 Bewertungen
The Big Five for Life: Was wirklich zählt im Leben
  • John Strelecky
  • Herausgeber: dtv Verlagsgesellschaft
  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • ein Buch, das du geschenkt bekommen hast

Eine gute Freundin hat mir vor einiger Zeit „Good Night Stories for Rebel Girls“ geschenkt, und ich habe es sehr gerne gelesen. Es besteht aus insgesamt 100 kurzen Geschichten bzw. Biographien über außergewöhnliche Frauen, die die Weltgeschichte in irgendeiner Form beeinflusst haben.

Sie inspirieren und ermutigen jedes Mädchen und jede Frau, an die eigenen Träume zu glauben und sie zu Zielen zu machen. Die einzelnen Seiten sind zudem wunderschön illustriert und runden das ganze Buch super ab.

Good Night Stories for Rebel Girls: 100 außergewöhnliche Frauen
93 Bewertungen
Good Night Stories for Rebel Girls: 100 außergewöhnliche Frauen
  • Elena Favilli, Francesca Cavallo
  • Herausgeber: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
  • Auflage Nr. 16 (25.09.2017)
  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten

Und wie lautet dein Zwischenfazit?

Nun möchten wir natürlich gerne wissen, wie es bei dir so gelaufen ist! Hast du schon einige Bücher gelesen, bist du so weit wie du es dir vorgenommen hast? Welche Bücher sind es denn bei dir geworden?

Oder hast auch du eher einige Schwierigkeiten und kommst nicht so richtig voran? Woran genau liegt es in deinem Fall? Berichte uns doch gerne davon in den Kommentaren!