Wenn du ein Bullet Journal nutzt, stößt du wahrscheinlich schnell auf das Thema Listen, denn Listen sind etwas unglaublich praktisches.

Ganz besonders für Menschen wie mich, die zwar jeden Songtext der letzten 2o Jahre auswendig mitsingen können, aber nicht einmal die Namen von Bekannten im Kopf behalten können. Ganz zu schweigen von den Dingen, die wichtig sind und die es zu erledigen gilt. Früher habe ich dafür diverse Post Its verwendet (die ich dann auch alle irgendwann nicht mehr gefunden haben), heute kann ich sie perfekt in mein Bullet Journal integrieren.

Dabei handelt es sich aber nicht nur um die klassichen To Dos. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt und individuell anpassbar. Auch wird nicht jede Liste für dich tatsächlich sinnvoll sein. Das was für einen Studenten wichtig ist spielt unter Umständen für eine Hausfrau überhaupt keine Rolle. Einige Ideen für mögliche Bullet Journal Listen möchte ich dir heute vorstellen.

Bullet Journal Listen: die Klassiker

Das naheliegendste ist, wie oben schon erwähnt, mit Sicherheit die To Do Liste. Dabei musst du dich eigentlich nur entscheiden, in welchem Umfang du sie führen möchtest. Soll sie beispielsweise alle Aufgaben eines Monats umfassen, oder überlegst du dir jeden Abend, was für den nächsten Tag ansteht?

Bullet Journal Listen To Dos

Ich selbst nutze eine Kombination aus mittel- und kurzfristig. So habe ich eine Liste für die Woche, die ich immer am Wochenende für die kommende Woche erstelle. Zudem halte ich die To Dos aber auch in den einzelnen Tagesübersichten fest. Dafür gehe ich jeden Abend meine Wochenliste durch und übernehme die Sachen, die für den nächsten Tag anstehen. Außerdem ergänze ich sie durch die Termine und Aufgaben, die kurzfristig angefallen sind.

Trag dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und erhalte als Dankeschön Zugriff auf jede Menge Bullet Journal Vorlagen in unserer Bibliothek! 


Du erhältst ca. zwei bis fünf Mal im Monat E-Mails von uns mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspiration für dein Bullet Journal. Außerdem informieren wir dich immer als allererstes, wenn es bei Punktkariert etwas Neues gibt!

Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du in der Datenschutzerklärung.

Eine weitere sehr bekannte Liste ist die sogenannte „Bucket List“. Dabei handelt es sich um eine Liste von Dingen, die du unbedingt einmal in deinem Leben getan, gesehen oder erlebt haben möchtest. Die Möglichkeiten reichen dabei von Bungee Jumping über die Polarlichter bis hin zur Besteigung des Kilimandscharo :)

Bullet Journal Listen Bucket List

Bei manchen sind diese Dinge noch an ein bestimmtes Alter gebunden, zum Beispiel dass man das alles vor dem 35. Geburstag abgehakt haben möchte. Meine Liste ist jedoch unabhängig davon. Es sind einfach Dinge, die ich irgendwann einmal erlebt haben möchte. Einige davon sind einfacher umsetzbar, bei manchen weiß ich nicht, ob es überhaupt möglich sein wird. Aber so ist das nun einmal mit den Plänen und Träumen :)

Ganz nah daran ist auch die nächste der Bullet Journal Listen angelehnt: die „Travel Bucket List“. Dabei notierst du einfach alle Länder oder Städte, die du einmal bereisen möchtest. Je nachdem ist es gar nicht unbedingt nötig, sie noch einmal getrennt von deiner normalen Bucket List zu führen. Viele Reiseziele sind eventuell sowieso schon darin enthalten. Ich habe mich aber entschieden dafür eine separate Liste zu führen, da es bei meiner Bucket List doch eher um Erlebnisse und Erfahrungen geht. Meine Reiseliste habe ich in diesem Post auch bereits schon einmal gezeigt und etwas näher erklärt.

Bullet Journal Reisen, Länderpunkte und Ziele, die ich sehen möchte

Ziele setzen: 18 before 2018

Eine meiner liebsten Ideen für Bullet Journal Listen ist die „18 before 2018“ Liste. Dabei überlegst du dir 18 Dinge, die du dieses Jahr noch getan haben möchtest. Dabei ist es ganz egal, ob das eher kleinere Dinge, ganz persönliche Sachen oder große Abenteuer sind. Wichtig ist nur, dass du sie realistisch gesehen bis zum 31.12.2017 abgehakt haben kannst.

Bullet Journal Listen 18 before 2018

Ich habe mich bereits letztes Jahr an diese Liste gewagt, damals waren es dann „17 before 2017“, …und bin kläglich gescheitert. Aber auch daraus lernt man ja. Dieses Jahr bin auf jeden Fall sehr motiviert alle Punkte tatsächlich abhaken zu können.

Bullet Journal Listen für die Freizeitgestaltung

Eine weitere Möglichkeit, sich zu organisieren, sind Listen für die Freizeit. Ich lese gerne und normalerweise auch viel, und wenn man mir meinen Netflix Account wegnehmen würde, wäre das ein kleiner Weltuntergang. Aus diesem Grund führe ich auch zu diesem Thema selbstverständlich einige Listen.

Bullet Journal Reading Challenge 2017

Zum einen ist da unsere Reading Challenge, bei der wir uns zu Beginn des Jahres 30 Arten von Büchern überlegt haben, die wir dieses Jahr lesen möchten. Passend dazu habe ich in meinem letzten BuJo auch eine Liste mit „Books to read“, also Büchern, die ich gerne einmal lesen möchte, angelegt. Diese kannst du immer abhaken, wenn du eines der Bücher gelesen hast, oder ergänzen, wenn ein neuer Wunsch hinzugekommen ist. Auch eignet sie sich gut als Wunschliste für Geburtage, Weihnachten oder andere Anlässe, für die du nach einem Geschenk gefragt wirst.

Ähnlich kannst du auch mit Filmen oder Serien verfahren. Oft passiert es mir, dass ich fast mehr Zeit damit verbringe, durch Netflix zu scrollen und zu überlegen, was ich gucken möchte, als ich dann mit dem eigentlichen Schauen eines Films verbringe. Auch hier kann eine kleine Liste mit neuen Ideen sehr hilfreich sein.

Inspiration

Zum Abschluss noch eine Idee, die ich ebenfalls sehr schön finde: eine Liste mit deinen liebsten Zitaten. Mein Bullet Journal ist voll mit verschiedenen Sprüchen und Zitaten, die ich schön und/oder inspirierend finde. Die wichtigsten davon aber zudem noch kompakt auf einer Seite als Liste zu haben, empfinde ich als sehr praktisch zum Nachschlagen und Erinnern.

Welche Listen empfindest du als nützlich und hilfreich? Führst du bereits eine oder mehrere der vorgestellten Listen? Hast du noch weitere Ideen? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Unsere Favoriten fürs Bullet Journaling

Notizbuch: Leuchtturm1917 (A5)
Faber-Castell PITT Artist Pen
Tombow Dual Brush Pens (pastell)
edding Brush Pens (super für Anfänger)
Staedtler Triplus Fineliner
LEUCHTTURM1917 329398 Notizbuch Medium (A5), Hardcover, 251 nummerierte Seiten, Schwarz, dotted
Faber Castell Pitt Artist Pen Wallet Black Pack of 4
Tombow ABT-6P-2 Fasermaler Dual Brush Pen mit zwei Spitzen 6er Set, pastellfarben
edding 1340 Brush Pen - Fasermaler mit variabler Spitze - 10er Set , Farblich sortiert
Staedtler triplus 334 SB10 Fineliner Set mit 10 brillanten Farben, hohe Qualität, superfeine, Linienbreite ca. 0.3 mm, aufstellbare Staedtler-Box
Notizbuch: Leuchtturm1917 (A5)
LEUCHTTURM1917 329398 Notizbuch Medium (A5), Hardcover, 251 nummerierte Seiten, Schwarz, dotted
Faber-Castell PITT Artist Pen
Faber Castell Pitt Artist Pen Wallet Black Pack of 4
Tombow Dual Brush Pens (pastell)
Tombow ABT-6P-2 Fasermaler Dual Brush Pen mit zwei Spitzen 6er Set, pastellfarben
edding Brush Pens (super für Anfänger)
edding 1340 Brush Pen - Fasermaler mit variabler Spitze - 10er Set , Farblich sortiert
Staedtler Triplus Fineliner
Staedtler triplus 334 SB10 Fineliner Set mit 10 brillanten Farben, hohe Qualität, superfeine, Linienbreite ca. 0.3 mm, aufstellbare Staedtler-Box