In diesem Artikel zeige ich dir meine neue Monatsübersicht für den September!

Die monatlichen Setups vorzubereiten ist immer wieder eine meiner liebsten Beschäftigungen. Ich muss ein bisschen Zeit und Muse dafür haben, aber dann macht es mir immer sehr viel Spaß! Ich mag es mich damit auseinanderzusetzen, was genau ich in diesem Monat mit reinnehmen möchte.

Meine Monatsübersichten haben eigentlich immer alle ein bestimmtes Thema, im September habe ich mich für Diamanten bzw. Edelsteine sowie die Farbe Lila entschieden. Aber fangen wir doch einfach mal an mit meinem neuen Setup!

Das Deckblatt

Um den Monat so richtig einzuleiten gestalte ich immer ein spezifisches Deckblatt. In diesem Fall habe ich dafür eine Bordüre mit Edelsteinen gezeichnet und in verschiedenen Lila-Tönen ausgemalt. Der erste September-Schriftzug hat mir so gar nicht gefallen, deshalb hab ich kurzerhand das Blatt abgeschnitten sodass sich die Edelsteine nun auf einem extra Streifen befinden.

Die Monatsübersicht

Die eigentliche Monatsübersicht besteht auch im September wieder aus der Kästchenvariante. Ich habe früher hauptsächlich Monatsübersichten in Listenform genutzt, bin aber in letzter Zeit sehr zufrieden mit dieser Variante.

Trag dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und erhalte als Dankeschön Zugriff auf jede Menge Bullet Journal Vorlagen in unserer Bibliothek! 


Du erhältst ca. zwei bis fünf Mal im Monat E-Mails von uns mit exklusiven Tipps, Ideen und Inspiration für dein Bullet Journal. Außerdem informieren wir dich immer als allererstes, wenn es bei Punktkariert etwas Neues gibt!

Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du in der Datenschutzerklärung.

Der September erstreckt sich in diesem Jahr über insgesamt sechs Wochen, sodass ich die Kästchen genau an die Höhe der Seiten angepasst habe. Hätte ich oben und unten noch Platz gelassen, wären die einzelnen Tage einfach zu klein geworden. So ist nun in den kurzen Wochen noch Platz für weitere Edelsteine und der Schriftzug für den Monat befindet sich an der Seite.

Was sich für mich sehr etabliert hat und sehr gut funktioniert ist eine monatliche To Do Liste, auf die alle großen Aufgaben kommen, die irgendwann in diesem Monat erledigt werden müssen. So habe ich immer einen groben Überblick über alle wichtigen Dinge und kann sie im Detail in die einzelnen Wochenübersichten aufteilen.

Die zweite Seite habe ich mit einem Spruch aus einer Zeitschrift beklebt, den ich sehr schön und motivierend fand, auch wenn er eigentlich Teil einer Werbeanzeige ist.

Eine Übersicht für den Punktkariert Instagram Account darf auch nicht fehlen, darin plane ich wann wir welche Sachen posten. Selten halte ich mich komplett daran sondern schmeiße es immer wieder um, aber dafür sind solche Pläne ja auch irgendwie da :)

Außerdem möchte ich in diesem Monat auch immer eine Sache festhalten, die den jeweiligen Tag geprägt hat. Im Optimalfall ist das eine positive Sache, aber auch die negativen Dinge werde ich dort aufschreiben. So habe ich am Ende des Monats eine kleine Übersicht über die Themen meines Septembers.

Ich beschäftige mich sehr gerne mit Astrologie und Spiritualität, deshalb findet auch immer ein Horoskop für den entsprechenden Monat Platz in meinem Monthly Setup.

Ansonsten habe ich mich entschieden im September keine weiteren Tracker oder Übersichten zu benutzen, sondern sie gegebenenfalls in die einzelnen Wochenübersichten zu integrieren. So kann ich immer genau die Dinge auswählen, die auch wirklich relevant sind für mich in der jeweiligen Woche.

Die erste Septemberwoche

Und deshalb starten wir doch auch mal direkt mit der Übersicht für die erste volle Septemberwoche. Ich handhabe die Aufteilung immer so, dass die Woche dem Monat zugeordnet wird, in dem die Mehrheit der Tage liegt. Da nur der 1. September in Kalenderwoche 35 lag, gehörte diese noch zum August. Dieses System ist sehr klar und hat sich für mich auch sehr bewährt.

Die Wochenübersicht ist sehr schlicht gehalten und ich habe mich ganz bewusst für dieses Design entschieden. So möchte ich ganz gerne den Fokus auf das Wesentliche lenken und nicht zu verspielt sein.

In der Übersicht ist Platz für die einzelnen Wochentage aber auch für viele Notizen. Sie enthält außerdem eine To Do Liste sowie einen Workout Tracker. Rechts unten kann ich außerdem noch eine Art Review verfassen und festhalten, wie die Woche so gelaufen ist.

Das war nun also meine aktuelle Monatsübersicht! Wie sieht dein Monthly Spread im September aus? Welche Listen, Übersichten und Tracker nutzt du?